An alle die von uns hören wollen

Wer seine Rute schont, hasst seinen Sohn,
wer ihn aber lieb hat, züchtigt ihn beizeiten.

Zeiten ändern sich und mit ihnen die Werte.

Na ja, da kam nun einer und hat sich durch Lügen in unser Zuhause eingeschlichen, unsere Gastfreundschaft ausgenutzt, geheim Filme gedreht, manipuliert und dann der Öffentlichkeit vorgespielt. So was war früher mal verboten und verpönt, doch das war wohl zu jener Zeit, in der Züchtigung noch erlaubt und nicht verboten und verpönt war. Zeiten ändern sich und mit ihnen die Werte. Das nennt man „Wertewandel“. Darüber habe ich schon mal was gelesen. Der Prophet Jesaja hat das vor langer Zeit vorausgesehen.

Jesaja 5:20
Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen; die Finsternis für Licht und Licht für Finsternis erklären; die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!

An den Früchten sollt ihr sie erkennen

Natürlich kann man alles so oder so sehen. Der Sohn Gottes sprach mit den Gesetzeslehrern seiner Zeit, über ein Gericht, bei dem es auf die Frucht ankommt.

Matthäus 21:43
Darum sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch genommen und einem Volke gegeben werden, das dessen Früchte bringt.

Matthäus 7:16-19
An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? So bringt ein jeder gute Baum gute Früchte, der faule Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.

Was ist des Rätsels Lösung? Sowohl Ämter als auch Journalisten bestätigen, dass unsere Kinder sind gesund, fröhlich, aufgeweckt und gehorsam, aber die Erziehungsmethode sei falsch – ja sogar strafbar.

Jesaja 54:13
„Und alle deine Kinder werden vom Herrn gelehrt, und der Friede deiner Kinder wird groß sein.“

Man lobt uns für die Frucht, und rügt uns für die Zucht. Aber vielleicht haben sich die Behörden und Nachbarn, die die gute Frucht gesehen haben, ja doch nicht getäuscht.

Hier noch ein ganz erläuternder Kommentar aus der Zeitung:

(Unredlicher Vergleich/NUB 7.2/7.3)

Ich glaube den einseitigen Uebertreibungen einfach nicht, diese Kinder werden in meinen Augen nicht misshandelt. Als Ich in den 60er Jahren zur Grundschule ging, wurden wir auch auf gleiche Art und Weise gezuechtigt und nicht misshandelt. Das muss man klar differenzieren. Damals hiess es noch: Welcher Vater ist da, der sein Kind nicht zuechtigt, wenn es es braucht um auf den Weg des Gewissens zurueckgebracht zu werden?. Ich respektiere meine Lehrer noch heute dafuer, ausser den einen, der mich mit der Hand ins Gesicht schlug. Naemlich das war Misshandlung, eins auf den Hintern ist Liebe! Wir muessen wieder Umlernen, liebe Leute, sonst wird unser Land zu Sodom und Gomorrha,( da wo ist es es noch nicht ist) Wacht auf!

Das Originalrezept

Das Originalrezept vom Schöpfer für Erziehung steht in der Bibel im Buch der Sprüche Salomons, der einstmals als der weisesten Mann galt:

Sprüche 13:24
Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bezeiten.

Also, was bedeutet das?

Wer seine Rute schont, der hasst sein Kind, wer es aber liebhat, der korrigiert rechtzeitig.

In diesem Spruch sind drei wichtige Zutaten enthalten:

  1. Rute
  2. Lieb haben
  3. beizeiten

Die Rute

Die Rute, ein dünner biegsamer Zweig, der ganz schön zapft, wenn man ihn auf den Hintern bekommt. Verletzten kann man damit aber nur, wenn man wütend um sich schlägt. Und das passiert, wenn man nicht beizeiten korrigiert, sondern so lange wartet bis das “Maß voll ist” und man dann voller Wut und Zorn loslegt. Das Wort Gottes nennt so ein Verhalten „sein Kind hassen“.

Sein Kind lieben bedeutet: Sobald es ungehorsam ist, nimmt man die Rute und geht nachhause, wo man sich ungestört und in aller Ruhe um sein Kind kümmern kann. Im Film wurde „die Ruhe” als “emotionslos und kalt” verkannt und verurteilt. Man hätte die Ruhe auch so positiv sehen können, wie sie wirklich ist. Emotionslos, ja, ohne die Emotion der Wut und des Zornes. Laut der Sektenbeauftragten im Film ‘rutscht jedem mal die Hand aus’, mit Emotionen, dem Zorn, und hinter her muss man sich dann noch dafür entschuldigen, was auch richtig ist. Der Zweck der Korrektur wird dabei völlig verfehlt. Korrektur in Liebe und aus Liebe ist immer eine kontrollierte Erziehungsmaßnahme ohne Zorn und zum Wohle des Kindes, mit der Perspektive auf eine positive Zukunft. Wir verurteilen Zorn, denn mit dem Zorn kommt Gewalt und Misshandlung.

Bei jeder Korrektur kommt es auf das Wie der Maßnahme an, wobei diese Verse immer zuerst als Richtschnur für die Eltern gelten:

Kolosser 3:20-21
Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in allen Dingen, denn das ist dem Herrn wohlgefällig! Ihr Väter, erbittert eure Kinder nicht, damit sie nicht entmutigt werden!

Epheser 6:1-4
Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in dem Herrn; denn das ist recht. »Du sollst deinen »damit es dir gut geht und du lange lebst auf Erden«. Und ihr Väter, reizt eure Kinder nicht zum Zorn, sondern zieht sie auf in der Zucht und Ermahnung des Herrn.

Gewalt erzeugt Gewalt und deshalb verurteilen wir jede Gewalt im Umgang mit Kindern. Und deshalb wissen alle unsere Kinder, dass wir sie lieben.

Oberstes Gebot: Das erste Gebot in der Kindererziehung ist, sein Herz seinen Kindern zuwenden.

Maleachi 3:24
und er wird das Herz der Väter den Kindern und das Herz der Kinder wieder ihren Vätern zuwenden, damit ich bei meinem Kommen das Land nicht mit dem Bann schlagen muss!“

Ich hoffe die Richter werden unsere Kinder für sich sprechen lassen.

Nun ist das, was ich hier sage natürlich ganz anders, als das, was von den “Aussteigern” so gesagt wird. Deshalb kann ich jetzt hier auch nur für die Gesinnung der zwölf Stämme reden.

Die betroffenen drei Geschwister und ihre Eltern, die 5 von 6 Zeugen sind, stellen tatsächlich nur ihre eigene traurige Familiengeschichte dar. Sie machen die Gemeinschaft für die Gewalt, die sie in ihrer Familie erfahren haben verantwortlich. Auch der sechste und letzte Zeuge projiziert die Erfahrungen in seiner Familie auf die ganze Gemeinschaft. (Dazu wird sein Vater in einem offenen Brief Stellung beziehen.)

Diese Problematik kann aber nicht verallgemeinert werden, und spiegelt in keiner Weise die Gesinnung der Zwölf Stämme wider. In jeder Gesellschaft gibt es schwarze Schafe. Darum unterscheiden sich die Aussagen der Aussteiger so krass von denen, die in den Zwölf Stämmen bleiben. Beide sind wahr! Aber die “Aussteiger” haben ihre Erfahrungen einzig und allein ihren Eltern zu verdanken, nicht der Gemeinschaft.

Leider haben Jugendamt und Amtsgericht diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen, sonst wären sie wohl anders mit uns umgegangen. Der Amtsarzt hatte ja gerade vor kurzem festgestellt, dass es keine Spuren von körperlicher oder psychischer Gewalt an den Kindern gab.

Propaganda

Im Film kann man sehen wie der Züchtigungsteil der Erziehung so ungefähr abläuft. Aber um der Propaganda willen, wurde der wichtigste Teil des ganzen absichtlich weggeschnitten. Die Versöhnung, die Gespräche, die Umarmung, das Wiederherstellen der Mutter-Kind Beziehung, wo keinerlei Gefühle der Trennung bestehen bleiben. Alle diese kleinen Zutaten, die ein Kind zu einem selbstbewussten Menschen heranwachsen lassen. Wenn da irgendwelche Zutaten fehlen, wird die Frucht anders sein.

 

Wer sich meiner und meiner Worte schämt …

Denn wer sich meiner und meiner Worte schämt, dessen wird sich auch der Sohn des Menschen schämen, wenn er kommen wird in seiner Herrlichkeit und der des Vaters und der heiligen Engel.
(Lukas 9:26)

 

Seit dem Wertewandel wird biblische Kindererziehung in Deutschland verfolgt und als gefährliche Körperverletzung von Schutzbefohlenen bezeichnet, die mit empfindlichen Haftstrafen geahndet werden kann. Deshalb wollten wir wie die Übriggebliebenen der ernsthaften deutschen Christen lieber im Verborgenen bleiben. Aber Gott selbst hat es erlaubt, allen zu zeigen, wie Kinder erzogen werden sollen, denn Er schämt sich dessen nicht. Er hat Sein Wort ganz klar und deutlich veröffentlicht und man kann es in JEDER Bibel nachlesen!

Hebräer 12:5+6
und habt das Trostwort vergessen, womit ihr als Söhne angeredet werdet: «Mein Sohn, achte nicht gering die Züchtigung des Herrn und verzage nicht, wenn du von ihm gestraft wirst!  Denn welchen der Herr lieb hat, den züchtigt er, und er geißelt einen jeglichen Sohn, den er aufnimmt.»

Sprüche 10:13
Auf den Lippen des Verständigen wird Weisheit gefunden; aber auf den Rücken des Narren gehört eine Rute.

Sprüche 13:24
Wer seine Rute spart, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn beizeiten.

Sprüche 22:15
Torheit steckt dem Knaben im Herzen; aber die Rute der Zucht wird sie ihm austreiben.

Sprüche 23:12-14
Ergib dein Herz der Zucht und neige deine Ohren zu den Lehren der Erfahrung.
Erspare dem Knaben die Züchtigung nicht; wenn du ihn mit der Rute schlägst, stirbt er nicht.
Indem du ihn mit der Rute schlägst, rettest du seine Seele vom Tode.

Sprüche 29:15
Rute und Zucht gibt Weisheit; aber ein sich selbst überlassener Knabe bereitet seiner Mutter Schande.

Sehr geehrter Herr Richter,

glauben Sie mir bitte, wenn ich nicht meinen Glauben hätte, sähe meine Kinderziehung ganz anders aus. Wenn ich meine Kindererziehung ändern soll, dann muss zuerst mein Glaube geändert werden, denn es ist das Wort Gottes, das mir diktiert, wie ich meine Kinder erziehen soll! Wenn diese nicht die Religionsfreiheit haben meinen Glauben annehmen, dann ist mein Glaube nutzlos. Es geht um die Religionsausübung – die Werke.

Jakobus 2:14
Was hilft es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, dabei aber keine Werke hat? Kann ihn denn der Glaube retten?

Jakobus 2:17+18
So ist es auch mit dem Glauben: Wenn er keine Werke hat, so ist er an und für sich tot. Da wird aber jemand sagen: Du hast Glauben, ich habe Werke. Zeige mir deinen Glauben ohne die Werke; ich aber will dir aus meinen Werken den Glauben zeigen!

The Twelve Tribes is a confederation of twelve self-governing tribes, composed of self-governing communities. We are disciples of the Son of God whose name in Hebrew is Yahshua. We follow the pattern of the early church in Acts 2:44 and 4:32, truly believing everything that is written in the Old and New Covenants of the Bible, and sharing all things in common.

Please Contact us

  E-mail us
  1-888-TWELVE-T

   Or call the phone number of your nearest community.